Bei Benni inne Murke

Der Abend hätte schön chillig sein können. Lecker auf der Couch mit ner Kanne Fiege und einer Folge Doctor Who.

Aber die Comfort Zone ist zwar nett aber ab und an muss man raus. Zum Beispiel heute.


Benni hat in Iserlohn nen neuen Hometrail. Ganz entspannt. Ein paar kurze Anstiege und flowige Abfahrten. Obwohl Benni die Tour nur auf der Landkarte kannte, war die ganze Tour ein Genuss.


Wir hatten:

  • einen märchenhafen Wald
  • tolle Aussichten
  • einen Rentner, der und schön abgehängt hat (ohne Motor)
  • einen Rentner, der uns auch schön abgehängt hat (mit Motor)
  • drei Rehe
  • je einen Bremsenbiss.


Getoppt wurde alles durch die letzte Abfahrt zurück nach Letmathe. Wir kamen in frische Planierraupen-Spuren, die so tief waren, dass ein Fahren kaum möglich war. Mein Rad blockierte vor aufgesammelter Motsche. Benni hatte etwas mehr Glück. Über nen „Chicken-Way“ erreichten wir einen Weg mit weniger Mocke, der später zu einem Weg mit Asphalt (ja ja, ist Lava) wurde.


Was eine Tour. Danke Benni

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*